Ailton:
Adéus Dschungel-Camp

Ailton musste „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ verlassen. Der 38-jährige Fußballer war am 25. Januar der nächste Kandidat, der in der Gunst der Zuschauer nicht bestehen konnte und das Camp im australischen Dickicht verlassen musste.

Der Sportler, der von den Moderatoren Dirk Bach und Sonja Zietlow mit dem Spitznamen „Das Ailton“ bedacht wurde, verließ damit am 13. Tag der Sendung die Show.

Während ihm der Gewinn der Staffel und damit auch die Dschungelkrone verwehrt bleiben, können Brigitte Nielsen, Rocco Stark, Vincent Raven, Kim Debkowski und Micaela Schäfer noch auf den Titel des Dschungelkönigs hoffen. Zuvor müssen die verbliebenen Kandidaten jedoch nicht nur die berüchtigten Prüfungen bestehen, sondern ihr Hab und Gut auch gegen den anhaltenden Regen verteidigen, der den kleinen Fluss am Camp bereits beträchtlich wachsen ließ.

Sogar die gestrige Dschungelprüfung wurde wegen der Wassermassen ins Camp verlegt, was besonders die 48-jährige Nielsen freute: „Das hat solchen Spaß gemacht, ich hätte das den ganzen Tag machen können“, erklärte sie anschließend.

Während Ailton den Dschungel mit einem lachenden und einem weinenden Auge verließ, zeigte der 45-jährige TV-Magier Raven deutlich seinen Unmut darüber, dass er nicht von den Zuschauern herausgewählt wurde und erklärte frustriert: „Das darf nicht wahr sein!“

Radost Bokel, die einen Tag zuvor beim Telefonvoting der Zuschauer durchgefallen war, sitzt derweil im Basislager des Camps fest, da die Regenfälle ein Durchkommen zum Hotel verhindern. „Ich bin froh, dass ich rausgewählt wurde und will nur noch zu meiner Familie“, verdeutlichte sie dem Moderatoren-Duo.

Erfahre alles über die Kandidaten von ‚Ich bin ein Star- Holt mich hier raus‘ in der großen Fotogalerie!

Alle Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ im Special bei RTL.de

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.