Promi-Boxen:
Evil Jared haut Lars Riedel um

In Düsseldorf flogen am Samstagabend die Fäuste – die Promi-Fäuste, um genau zu sein. Und der Abend ging gleich viel versprechend los.

Martin Kesici trat gegen Jay Khan an und der Kampf sah wirklich nach Boxen aus. Rocker Kesici – gut acht Kilo schwerer als sein Gegner, dafür aber zehn Zentimeter kleiner und acht Jahre älter – sah für viele im Vorfeld wie der klare Favorit gegen den Ex-Boyband-Sänger aus. Doch im Ring hatte ganz eindeutig Khan die Hosen an.

Schon in der zweiten Runde hatte er Kesici am Rande des K.O. und ging schlussendlich als verdienter Sieger aus dem Ring.

Der zweite Kampf des Abends war noch viel eindeutiger. Daniel Aminati war Nico Schwanz so dermaßen überlegen, dass die Ecke von Schwanz in der vierten Runde das Handtuch werfen musste.

Als drittes trafen Indira Weis und Micaela Schäfer aufeinander. Für die meisten der Fight des Abends. Und die beiden Grazien boten genau das, was sich die Fans gewünscht hatten: drei Runden unterhaltsamstes Rummelboxen. Gewonnen hat am Ende erwartungsgemäß die Ex- Bro‘Sis-Sängerin, auch wenn Micaela ihre Sache besser gemacht hat, als man ihr vorher zugetraut hatte.

Zu guter Letzt stand der Kampf im Schwergewicht an. Diskus-Weltmeister und Olympiasieger Lars Riedel, der sich derzeit auch auf dem „Let‘s Dance“-Parket versucht, bekam es mit Bloodhoud Gang-Bassist Evil Jared Hasselhoff zu tun – und ging in der 4. Runde K.O. Zwar war der Kampf alles andere als hochklassig, unterhaltsam war er aber allemal.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.