Hugh Jackman:
Der Hautkrebs ist zurück

Hugh Jackman

Der Hautkrebs lässt Hugh Jackman offenbar nicht los. Wie ein Sprecher des Schauspielers gegenüber „E!News“ bestätigte, musste sich Jackman erneut wegen eines Basalzellkarzinoms behandeln lassen.

Es ist bereits die dritte Behandlung innerhalb der letzten zwölf Monate. Die erste OP hatte er im November 2013, im Mai 2014 folgte die nächste. Die neue OP sei gut verlaufen und der „Wolverine“-Star wohlauf, so der Sprecher.

Schon nach der ersten Operation war sich der Australier sicher, dass es höchstwahrscheinlich nicht das letzte Mal gewesen sein wird, dass er sich unters Messer legen musste.

Gegenüber „Fox News“ sagte er damals: „Ich sehe meine Zukunft realistisch und es ist mehr als wahrscheinlich, dass ich wenigsten noch eine, wahrscheinlich aber noch einige OPs mehr haben werde. Das ist nicht ungewöhnlich für einen Australier mit englischen Wurzeln, der sich nicht daran erinnern kann, in seiner Jugend gesagt bekommen zu haben, Sonnencreme zu tragen.“

Seit die Erkrankung bei ihm festgestellt wurde, setzt sich Jackman dafür ein, die Menschen zur Vorsorge zu animieren. „Seit nicht wie ich als Kind. Vertraut mir, benutzt Sonnencreme!“, so sein Rat.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.