„Dschungel-Camp“:
Zicken-Zoff zwischen Melanie Müller und Sarah Knappik

Sarah Knappik und Melanie Müller (Fotos: HauptBruch GbR) - Montage

Zwar ist es noch eine Woche Zeit bis die neue Staffel von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ beginnt, der erste Zickenkrieg ist aber schon in vollem Gange. Das Lustige dabei: Die Protagonistinnen gehören gar nicht zur Belegschaft des diesjährigen Dschungel-Camps.

Auf der einen Seite hätten wir Melanie Müller, ihres Zeichens amtierende Dschungel-Königin. Sie hatte sich gegenüber der „Bild-Zeitung“ nicht gerade fein über Kandidatin Sara Kulka geäußert. Sie habe ihr kürzlich ein Paar Tipps geben wollen, die Kulka aber dankend abgelehnt hätte.

Die ließ Müller zu dem Schluss kommen, dass Kulka mit ziemlicher Sicherheit die Dschungel-Zicke der kommenden Staffel werden würde. Sie fügte noch an, sie wünsche der ehemaligen „GNTM“-Kandidatin, „dass sie auf die Fresse fällt“.

Dies rief nun Sarah Knappik auf den Plan. Knappik war im letzten Jahr zusammen mit Kulka in der wenig erfolgreichen Show „Wild Girls“ zu sehen, und fühlte sich offenbar dazu berufen, ihre ehemalige Kollegin in Schutz zu nehmen.

Auf Facebook motzte sie in Richtung Melanie Müller: „Wie kann man jemanden wünschen, dass er auf die Fresse fällt? Sag mal geht’s noch? Ich wünsche mir bei deiner Musik, dass du mal die Töne so gut triffst wie in deinen Liebesfilmen. Hab gehört sie hat sich einen Bahnhof gekauft…Tja wenn der Zug erstmal abgefahren ist, hilft einem auch kein Bahnhof. Ich drücke allen Teilnehmern die Daumen.“

Eine Antwort von Dschungel-Queen Melanie steht bisher noch aus …

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR (Montage)

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.