Haarstyling im Wandel der Zeit

(c) Olga Ekaterincheva / 123rf.com

Nicht nur seit Beginn der Frauenrechterevolution, die im Wesentlichen auch Frau Alice Schwarzer zugeschrieben wird, hat man sich mit dem Haarstyling Frau beschäftigt. Das Haarstyling der Frau wurde bereits von anderen Ikonen für Frauenrechte und Frauen aus der Modewelt hoch und heilig gelebt. Sie waren aber nicht nur für das Thema Haarstyling Frau bekannt, sondern haben auch sehr viele weitere modische Entwicklungen in unseren Alltag eingeführt. Coco Chanel hat uns neben einem coolen Haarstyling auch schöne Kleider, Dessous und vor allem die bis heute beliebten Parfums gebracht.

Wer sich die Geschichte der unterschiedlichen Frisuren der Damenwelt etwas näher ansieht, wird sehr schnell beobachten, dass sich fast in jedem Jahrzehnt unterschiedliche Frisuren durchgesetzt haben. Viele Menschen nehmen etwa die 80er Jahre als jenes Jahrzehnt wahr, welches mit den schrillsten Frisuren (und der schrillsten Mode) aufwarten konnte. In den 1980er Jahren gab es natürlich auch eigene Ikonen, welche ihren eigenen Stil weltweit verkauften und vermarktet hatten.

Madonna

Madonna heute – eher brav

Da gab es Frauenikonen wie zum Beispiel Madonna oder auch Cindy Lauper. Viele von Ihnen, darunter natürlich Madonna, setzen auch heute noch weltweit Trends und bestimmen die Modezeitschriften und Blogs von heute. Die Musik hat schon immer neue Trends beim Haarstyling der Frau gesetzt. Sie war auch sehr eng verbunden mit allgemeinen modischen Zeitläufen. Man muss wohl aber zustimmen, dass kein einziges Jahrzehnt so schrill war wie jenes der 1980er Jahre.

Fast jede Frisur war erlaubt und ebenso war fast jede Farbe erlaubt. Sowohl Männer als auch Frauen versuchten sich an verschiedenen Farbausprägungen. Üblich waren nicht nur grüne, rote, sondern auch blaue oder gemischt gefärbte Haare. Sehr oft konnte man auch Frauen im Partner -look beobachten. Dies sah dann besonders lustig aus. Es ist auch nicht verwundernswert, dass aus dieser Zeit die Punk-Szene hervorgekommen ist. Punks sieht man heute zwar nur noch selten, sie sind aber unweigerlich mit den 1970er und 1980er Jahren verbunden. Aus diesem Grund ist wohl dieses Jahrzehnt auch modisch so heiß diskutiert worden wie kein Anderes. Wenn man einen Blick zurück in die 1920er Jahre macht, dann konnte man aber dort schon unterschiedliche Frisuren bei Damen entdecken. Der Trend setzte sich aber nicht nur fort, sondern kann auch rückblickend in ähnlichem Stil beobachtet werden.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Olga Ekaterincheva / 123rf.com
TIKonline.de

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.